Orymek´s Britisch Kurzhaar-Katzen

in blau und anderen Farben seit 2001

"von den Prinzenräubern"

 

 

Home

Über uns

Unsere Tiere

Baby-Nest

Lieblingsbilder

Monatsblatt 

9.2.2017

Informatives

Kontakt

Gästebuch

Links

Altenburger Spieletage Neue Termine!!!  

Stand: 09.02.17 

 

Informatives

Wissenswertes rund um Katzengesundheit und Katzenkauf

Die Geburt

 Achtung, die Bilder sind live mit fotografiert. (...also nicht unbedingt für zarte Gemüter geeignet :) 

63 -67 Tage dauert es vom Decken bis zur Geburts-  Vorbereitung, die Dosis und Muttertiere betrifft.

Die Box als Kreissaal und Krabbelstation wird aufgestellt.

Die Katze spürt die Veränderungen und  sucht nun die Hilfe ihres Menschen. 

 

Nur eine Katze, die ein gutes Verhältnis zu ihrem Dosenöffner hat, wird Sie bei der Geburt dabei haben wollen!
  

 

 

 

Unsere Briten-Mädchen fordern den Beistand während der Geburt sehr laut und sehr fordernd ein, so nach  Motto "Jetzt lass alles fallen und komm mit!" und sind deutlich entspannter, wenn man während der Geburt anwesend ist!).

Ca. zwei Stunden vor dem eigentlichen Geburtsbeginn macht die Katze deutlich auf sich aufmerksam, die beginnenden Wehen sind an den eingefallenen Flanken deutlich sichtbar. 

Die gesamte Geburt  kann sich über mehrere Stunden hinziehen und kostet das Muttertier sehr viel Kraft.

 

Bei den Wehen beginnt die Katze zu hecheln und zu pressen. Die Austreibungzeit eines Katzenkindes dauert etwa 2-4 min.
Hier wird gerade die Fruchtblase wird sichtbar.

Es kommt.

ES KOOOOMMMMT!!

Die Nabelschnur wird durchgebissen. Der Mutterkuchen (auch genannt: die Nachgeburt) wird nach der Austreibung gefressen.

Sauberkeit ist alles, außerdem gibt´s Kraft.   Guten Appetit.

 

Gut abfrottieren, dass trocknet das Fell und regt den Kreislauf an. Sollten die Baby´s zu schnell aufeinander folgen oder die Katze zu schwach sein oder zu unerfahren, dann muss der Mensch die Erstversorgung der Kitten übernehmen (Entfernung der Ei-Hüllen, Abreiben der Baby´s..).
  

Der Geruch der eigenen Kinder.

Ein lebendiges Fellknäuel.

Stolze 116 Gramm. (Später werden es bis zu 6 und mehr Kilogramm.)

Eine Hand ... voll Katze.

Die erste Milch ist besonders energiereich.

Gesunde kräftige Kitten beginnen sofort nach Entfernung der Eihüllen kräftig zu schreien und die mütterliche Milch-Bar zu finden.

 

Bei Komplikationen sollte umgehend der Tierarzt aufgesucht werden. Gut ist es, bereits im Vorfeld den Tierarztes über die bevorstehende Geburt zu informieren, so dass er bei Problemen ( Querlagen, schwere Steißgeburten, Wehenschwäche...) einen Hausbesuch macht.

Übrigens ist die Unterscheidung des Geschlechtes nicht so einfach, wie man denkt. Auch mancher Tierarzt hat schon mal daneben gelegen.

 

Ab jetzt sollten die Baby´s täglich zur gleichen Zeit gewogen werden und min. 10 g pro Tag zunehmen. Gegebenenfalls kann man bei fehlender Gewichtszunahme zusätzlich Baby- Aufzuchtmilch geben. 

Ab dem Alter von 4 Wochen beginnt man die Umstellung auf festere Nahrung. 
Die Benutzung der Katzen-Toilette lernen unsere Baby´s bereits in der Krabbelstube im zarten Alter von vier Wochen direkt nach den ersten Festfuttergaben, da die Katze die Reinigung des Afters dann nicht mehr übernimmt. 

Die erste Entwurmung ist zu diesem Zeitpunkt angebracht (da Katzen bereits mit einer Wurm-Besiedlung geboren werden können).
            

Mit 8 und mit 12 Wochen werden die Baby´s geimpft.
(Diese Zeiten stehen eigentlich fest und ich möchte wissen, wie manche so genannte seriöse Züchter die Impfungen bereits in der 8. Woche abgeschlossen haben wollen?) 

Das Gewicht der Tiere sollte mit 12 Wochen ca. 1500g betragen.
                                         

Die Kitten haben nun alles für ihre Zukunft gelernt und können in ihr neues Heim übersiedeln.